Mittwoch, 4. Januar 2012

no11

 jaa, lange nichts gepostet. ich möchte allen leuten danken, die meinem blog mittlerweile folgen. ihr seid echt cool. :D
aber ich möchte hier heute mal etwas loswerden. mir ist (negativ) aufgefallen, dass viele leute, mit denen ich in kontakt getreten bin, ihr leben nicht schätzen und es hat mich entsetzt und wütend gemacht. ich mag keine aussagen wie 'ist mir egal, wenn ich sterbe' oder 'welchen sinn hat mein leben noch?'. es ist jedem von euch selbst überlassen, was ihr mit eurem leben anfangt, aber ich finde es nicht fair, so etwas zu sagen.
es ist nicht fair den menschen gegenüber, die so gerne leben würde, die pläne, ziele und träume haben, und die sterben müssen. ihr müsst wissen, meine mum ist krankenschwester. nach der scheidung meiner eltern (ich ging da noch zur grundschule), war ich oft bei ihr im krankenhaus, weil sie niemanden hatte, der auf mich aufpassen konnte. ich habe nicht nur leute gesehen, die sich den arm gebrochen hatten. ich habe leute gesehen, die krebs hatten, unter anderem auch kinder, die so alt waren wie meine kleine schwester. und meine schwester rennt rum und lacht und singt. deswegen werde ich so wütend auf menschen, die so etwas sagen. denkt mal drüber nach: ihr seid (meistens) gesunde menschen. nur weil ich verlassen wurdet oder eure eltern sich dauernd streiten oder was weiß ich, darf man nicht am leben zweifeln. manchmal liege ich auch auf meinem bett und denke, das leben hat mir wohl wieder voll in die magengrube geschlagen. hat jeder. dann denke ich an die kinder, die ich gesehen habe. und dann weiß ich, dass ich großes glück habe, weil ich und meine familie gesund sind. UND WIE SEHT IHR DAS?!

Kommentare:

  1. Du hast so recht! Ich finde es gut, dass du es hier schriebst!

    Liebe Grüße,

    Sie fühlt sich frei

    http://freiheits-gefuehl.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  2. du wurdest getagged ;*

    http://herzschmerz-liz.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  3. ich kenn das gut. hab oft gedacht mein leben wäre scheiße. so ne schulzeit wünsch ich keinen. echt nicht. aber dann muss ich an meine beiden kleinen nachbarn denken. die beide, der eine hatte krebs (überlebte diesen nur knapp) und der andere hatte gerade eine ziehmlich schwere operation am Bein (ist an einen Rollstuhl gefesselt und kann seine kindheit nicht genießen, wie wir alle!!).
    ich bin froh, das mir das leben geschenkt wurde. !!
    guter blog übrigens. hab ihn gerade entdeckt.
    helf dir bei deiner wette. ;) viel glück dabei :P
    ich hoff ich bin noch nicht zu spät .. aber ich les deinen blog von ganz von vorne.
    und so weit bin ich bis gerade gekommen. ;)
    liebste grüße. Monika von imBilde

    AntwortenLöschen